Schwarz / Weiß von Martin Semesch/Christoph Wittmann (4/5)

.


Erhältlich als Taschenbuch im
ACABUS – Verlag
Preis: 12,90 €
ISBN-Nr.: 978-3-86282-000-9

.

Der Tod hat zwei Gesichter – Ein London-Krimi, so lautet der Untertitel dieses kleinen aber feinen Krimis.

Der Kriminalroman erzählt eine bekannte Geschichte, die Story von Jack the Ripper, der im 19. Jahrhundert London in Angst und Schrecken versetzte.
Schwarz-Weiß spielt in unserer Zeit und erneut werden Prositiuierte bestialisch ermordert und Sergant Duncan McGregor, Ermittler von Scottland Yard, wird mit den Ermittlungen betraut. Immer tiefer dringt er in die dunkle Welt von London und somit das Reich des Killers vor. Wer ist dieser Mörder, was beabsichtigt er, wie kann man ihn aufhalten ….

.

Mehr möchte und werde ich von der Handlung nicht verraten. Die Geschichte um Jack the Ripper sollte bekannt sein und wie bereits erwähnt, handelt es sich um einen kleinen (aber feinen!) Krimi, der selbst gelesen werden möchte.

Das dünne Taschenbuch umfasst gerade einmal 182 Seiten, ist in einer nicht zu kleinen Schrift und recht aufgelockerten Seiten gedruckt. Die Kapitel sind eher kurz und somit liest sich der Krimi wirklich schnell. Ich hatte ihn in einigen Stunden durch.

Das Erscheinungsbild des Romans gefällt mir. Das Cover in seinem schlichten Schwarz-Weiß ist ansprechend, zumal die beiden Masken zum Nachdenken anregen. Diesmal hat sich die Folie an den Rändern nicht gelöst, ein weiterer Pluspunkt. Wobei ich nicht weiss, ob ich dafür das Buch einfach nicht oft genug in der Hand hatte.

Die Story ist aus zwei Sichtweisen erzählt. Einmal aus Sicht des Ermittlers Duncan McGregor. Dieser Part ist in der Vergangenheitsform geschrieben.
Den zweiten Teil übernimmt der Mörder selber. Wenn er erzählt, dann in der Gegenwart. Ich fand diese Lösung recht angenehm, zumindest fiel sie mir nicht negativ auf. Eigentlich lese ich Geschichten in der Gegenwart nicht so gerne 🙂
Der Schreibstil ist einfach und unkompliziert und meist in kurzen, knappen Sätzen gehalten. Mir persönlich ab und an ein wenig zu umgangssprachlich aber das ist nun auch Geschmackssache.

Natürlich ist die Handlung mitunter recht brutal, was die Geschichte an sich schon voraussagt. Andererseits ist sie auch mit einer schönen Prise Erotik und auch Liebe gespickt.

Das Lesen hat mir großes Vergnügen bereitet und wer Lust auf ein paar spannende Lesestunden mit Jack the Ripper in der unsrigen Zeit hat, dem sei dieser Krimi unbedingt nahe gelegt! Ich kann ihn nur empfehlen!
Zum Ende werde ich nicht einmal die kleinste Andeutung geben, lest es einfach selber. 😉

Der Preis ist mit 12,90 € leider für dieses dünne Taschenbuch relativ hoch, wenn man bedenkt, dass man ein „Bestseller“-Taschenbuch mit mehr Seiten bereits für knappe 9,00 € erhalten kann.
Leider sind kleinere Verlage nun einmal nicht in der Lage zu solchen Preisen zu verkaufen, vielleicht sollte man sie gerade deshalb unterstützen…

Mein Fazit für Schwarz-Weiß: 4 von 5 Sternen – ein knackiges, schnell zu lesendes Krimivergnügen.

.

Ich danke dem ACABUS Verlag herzlichst für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

.

© Buchwelten 2011

Advertisements

One thought on “Schwarz / Weiß von Martin Semesch/Christoph Wittmann (4/5)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s