Die Behandlung von Mo Hayder

Behandlung

Erschienen als Taschenbuch
bei Goldmann
insgesamt 512 Seiten
Preis: 9,95 €
ISBN: 978-3-442-45626-0
Kategorie: Krimi, Thriller

.

Zuerst wird die Familie Peach tagelang im eigenen Haus von einem Unbekannten festgehalten. Zuletzt wird dann Rory, ihr kleiner Sohn entführt, während die Eltern ins Krankenhaus eingeliefert werden. Mit undurchsichtigen Fakten macht sich Caffery an den Fall heran und stößt immer wieder auf den Namen „Troll“, der Kinder entführen soll. Die Spur führt zu einem Pädophilenring und Caffery fühlt sich sofort an ein dunkles Kapitel aus seiner eigenen Vergangenheit erinnert …

*

Mo Hayders zweiter Fall um den Ermittler Jack Caffery setzt dem Startband „Der Vogelmann“ noch eines drauf. Dieses Mal ist es aber nicht die Brutalität der Morde, die dem Leser einen Magenschwinger versetzt, sondern die psychologische Seite der Verbrechen. Wenn es um Kindesmisshandlung geht, ist wohl jeder normal denkende Mensch sofort höchst sensibilisiert. Was Hayder in diesem Buch aufrollt, geht nahe an die Grenze des Ertragbaren, ist aber erstaunlicherweise trotz aller Brutalität und Grausamkeiten sehr sensibel „in Szene gesetzt“. Das ist schon fast ein kleines Wunder, wie man so einfühlsam derart grausigen Dinge beschreiben kann. Mo Hayder ist es auf jeden Fall gelungen.

Was mir bei diesem zweiten Teil der Serie auffiel, war, wie die Privatgeschichte Cafferys kontinuierlich weitererzählt wurde. Das hat mir sehr gut gefallen und, auch wenn es immer wieder heißt, man könne die Bücher durcheinander lesen; ich würde sie chronologisch angehen, denn das Leben des Ermittlers geht im Hintergrund der einzelnen Fälle weiter und setzt sich zum vorhergehenden Band fort. Das ergibt eine wirklich gute Stimmung, wenn man den Ermittlungen folgt und abends zusammen mit dem Protagonisten dessen private Probleme „wälzt“.
Die Verbindung des Falles mit einem Erlebnis aus Cafferys Vergangenheit ist schlichtweg brillant und hat mich sehr beeindruckt. Und, wie schon bei Band 1, schafft es Hayder immer wieder, der Entwicklung der Handlung eine unvorhergesehene Wendung zu verschaffen.

Insgesamt hat mir der zweite Band der Caffery-Reihe von Mo Hayder eigentlich besser gefallen wie der erste, obwohl ich mich da sehr schwer festlegen kann. Eines steht auf jeden Fall fest: Mo Hayder hat mich mit ihrem Schreibstil und ihren Ideen zweifellos für sich gewonnen. Ich werde mir die weiteren Bände auf jeden Fall noch besorgen, denn das „Kultpotential“ dieser Krimi-Thriller-Serie ist wirklich sehr hoch.

.

Fazit: Noch düsterer und weitaus beklemmender als der erste Band der Reihe, wird der Leser bei „Die Behandlung“ in einen finsteren Abgrund geworfen, der schockiert und betroffen macht. Mo Hayder hat es wirklich drauf.

.

© 2015 Wolfgang Brunner für Buchwelten

Advertisements

One thought on “Die Behandlung von Mo Hayder

  1. Pingback: Ritualmord von Mo Hayder | Buchwelten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s