… Frohes neues (Lese)jahr …

.

Vor dem neuen Jahr kommt bekanntlich Sylvester und das ist mein Geburtstag. Oft/meist bedeutet dies glücklicherweise immer eine Menge neuen Lesestoff unter meinen Geburtstagsgeschenken.

Auch dieses Jahr durfte ich mich über einiges an Lesesnachschub freuen, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

.

DSCN0503

 

 

1. Geheimer Ort von Tana French

Ich war bislang von allen Romanen von Tana French sehr begeistert, daher freue ich mich sehr über den neuen Roman von ihr. Es scheint, als führt sie ihre Reihe hier nicht fort. Die ersten vier (Grabesgrün/Totengleich/Sterbenskalt/Schattenstill) hatten immer ein besonderes Merkmal. In jedem Roman gab es eine Hauptfigur und eine Nebenfigur. Im jeweils nächsten Roman hat dann die Nebenfigur die Hauptrolle übernommen. Ich fand das eine tolle Idee. Ich lasse mich überraschen.

2. Haus der Geister von John Boyne

Von diesem Autor habe ich bereits einiges gelesen und auch hier darüber geschrieben. Boyne schreibt auch gerne in unterschiedlichen Genres und lässt sich nicht auf eine Richtung ein. Hier scheint er einen schön-schaurigen englischen Mystery Roman vorzulegen.

3. Mädchenjäger von Paul Finch

Erst kürzlich habe ich hier „Rattenfänger“ von Paul Finch rezensiert. Diesen zweiten Roman über den Ermittler Mark „Heck“ Heckenburg hatte ich über Amazon Vine erhalten und mir gefiel dieser Roman sowas von gut, dass ich mich sehr gefreut habe, dass ich nun den ersten Teil/Fall der Reihe nachträglich lesen kann.

4. Department 19 – Das Gefecht – von Will Hill

Der letzte Teil der Trilogie hat den Anfang in meiner Leseliste diesen Jahres gemacht. Ich freue mich sehr auf das Finale und der Anfang geht schon richtig gut und auch heftig an. Ich werde berichten!

.

Liebe Grüße
und ein frohes neues Jahr wünscht
euch Marion

.

Advertisements

Zwei meiner Neuzugänge ..

.

auf die ich mich jeweils sehr freue:

.

100_4752

.

Nacht aus Rauch und Nebel von Mechthild Gläser

Er ist mit einer kleinen Verzögerung veröffentlicht worden, nun ist er da: der zweite Roman um die Protagonistin Flora, die nachts ein etwas anderes Leben führt, als normale Teenager. Nach dem gelungenen ersten Teil „Stadt aus Trug und Schatten“ freue ich mich sehr auf die Fortsetzung.

Der Loewe Verlag präsentiert den Roman wieder als Hardcover (schön!), nun in schwarz anstatt weiss. Leider hat der Verlag diesesmal am Lesebändchen gespart (schade 🙂 )

.

Sterbensschön von Chelsea Cain

Der vierte Teil um die schöne Serienkillerin Gretchen ist endlich da. Der letzte Roman „Totenfluss“ gehörte nicht in die „Gretchen-Riege“, auch wenn Archie Sheridan und andere bekannte Figuren dabei waren. Der Roman war auch sehr gut, gehört aber eben nicht in die Reihe.

Nun gibt es wieder einen „echten“ Gretchen-Thriller und ich freue mich sehr auf die Lesestunden. Diese Romane macht die absolut kranke Beziehung zwischen dem Ermittler/Opfer Archie Sheridan und der Killerin Gretchen Lowell aus. Sie hat den Mann einfach in ihren schönen Händen, ob sie nun im Gefängnis sitzt oder nicht …

Wer Lust hat meine Rezensionen zu den ersten Teilen zu lesen und sich dann vielleicht auch einmal in die Gretchen-Reihe zu stürzen:

Furie (Teil I Gretchen-Reihe)

Grazie (Teil II Gretchen-Reihe)

Gretchen (Teil III Gretchen-Reihe)

Totenfluss (Teil IV Archie Sheridan-Reihe)

.

.

Liebe Grüsse
Marion 🙂

Der Rezi-SUB

.

Die Verlage versenden so langsam aber sicher ihr Frühjahrsprogramm und auch Amazon Vine hat in diesem Monat wieder gute Lektüre im Angebot, so dass ich auch dort mal wieder eine Auswahl treffen mochte:

 

100_4355

.

1. ELYSION von Thomas Elbel

Nach seinem Debüt ASYLON erscheint am 12.03.2013 der zweite Roman des Autors:

Sie ist jung. Sie ist eine Killerin. Sie tötet Götter.

Das Jahr 2135. Um ihr Überleben in einer verwaisten Metropole zu sichern, dealt die siebzehnjährige Cooper Kleinschmidt mit der Droge Teer. Eine Droge, die ihren Usern außergewöhnliche Kräfte verleiht und nur durch die Tötung eines Malach gewonnen werden kann, jener gottgleichen Wesen, die über außergewöhnliche Macht verfügen und im »Elysion« außerhalb der alten Städte leben. Als Cooper auf ihrer Jagd nach Teer auf einen Malach trifft, der ihr eine geheimnisvolle Botschaft übermittelt, beginnt für sie eine Reise durch eine zerstörte, gefährliche Welt, in der eine falsche Entscheidung das Ende bedeuten kann (Quelle: PIPER.de).

.

2. Das Vermächtnis der Montignacs von John Boyne

Der Autor des Bestellers „Der Junge im gestreiften Pyjama“ hat diesesmal ein richtig dickes Buch geschrieben. Die Inhaltsangabe hat mich neugierig gemacht, daher habe ich es bei Amazon Vine ausgewählt:

London, 1936. Owen Montignac, der attraktive, charismatische Spross aus gutem Haus, erwartet bang die Testamentsverlesung seines unlängst verstorbenen Onkels. Doch Owen wird nicht berücksichtigt. Die Alleinerbin ist seine schöne Cousine Stella, zu der er eine etwas fragwürdige Zuneigung empfindet. Zudem plagen ihn hohe Spielschulden – und so ersinnt Owen einen teuflischen Plan … (Quelle Amazon.de).

.

3. Aufbruch (Partials I) von Dan Wells

Ich bin Fan von Dan Wells und habe sowohl seine Serienkillerromane verschlungen, als auch die beiden Folgeromane gelesen. Mit Partials startet er in eine neue Reihe, diesesmal für Jugendliche Leser. Daher erscheint der Roman am 12.03.2013 im ivi Verlag (Jugendprogramm von Piper):

Den Krieg gegen die Partials, künstlich erschaffene Menschen, haben nur wenige tausend echte Menschen überlebt. Die 16-jährige Kira begibt sich mit einer Gruppe Verbündeter nach Manhattan, ein Gebiet, das die übermächtigen Partials beherrschen. Und dabei entdeckt sie, dass nicht nur die Menschen, sondern auch die Partials vor dem Untergang stehen – und beide mehr gemeinsam haben, als sie ahnten. Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern … (Quelle: Amazon.de).

.

4.  Die Unvergänglichen von Kyle Mills

Auf diesen Roman bin ich auch im Amazon Vine Programm gestossen und mich hat der Inhalt angesprochen, da sich die Handlung mit der Krankheit Progerie befasst. Mein Lebensgefährte hat einen – leider noch unveröffentlichten Thriller – über dieses Thema geschrieben. Und auch in Tad Williams‘ „Otherland“- Reihe muss sich einer der Protagonisten dieser schrecklichen Kranheit stellen.

Außerdem muss ich gestehen, dass ich einfach neugierig auf ein Werk aus dem Verlag Amazon Crossing war. Mir sagte dieser Verlag bislang nichts und ich war gespannt auf die Qualität und das Erscheinungsbild des Buches. Nun, dazu habe ich mal zwei Fotos gemacht, auf denen man ziemlich gut erkennen kann, dass der Schnitt absolut schief ist. Der Text auf dem Buchrücken ist auch nicht mittig. Die Fotos kommen im Anschluss, zunächst zum Inhalt:

Dr. Richard Draman versucht verzweifelt ein Heilmittel für eine seltene, genetische Krankheit zu finden, die Kinder extrem schnell altern lässt. Die Krankheit, an der auch seine Tochter sterben wird.
Als der Ehemann einer Kollegin, die kürzlich durch einen mysteriösen Selbstmord starb, ihm heimlich eine Kopie der Studie übergibt, an der seine Frau zuletzt gearbeitet hatte, sieht Draman schließlich einen Hoffnungsschimmer. Die Forschungsergebnisse sind atemberaubend und enthalten die Möglichkeit, nicht nur den Bereich der Biologie auf den Kopf zu stellen, sondern auch die Welt selbst umzuformen.
Bald jedoch befindet er sich auf der Flucht, unerbittlich von einer scheinbar allmächtigen Gruppe verfolgt, die alles tun, um ihn zum Schweigen zu bringen (Quelle: Amazon.de).

.

100_4358
100_4359

.*u*ups*

11.03.2013

Bücherneuzugänge im März …

.

Diese 6 Bücher sind alles Schnäppchen vom Sonderpostentisch im KODI, ausgesucht einzing und allein auf Grund der Klappentexte. Die Autoren sagen mir – bis auf Harlen Coban – alle gar nichts. Was ja nichts heißt, ich lasse mich überraschen. Der Klappentext vom Buch unten rechts „Ich habe gesündigt“ beschreibt einen „Kruzifx-Killer“, den es ja nun bereits von Chris Carter gibt. Doch ich dachte mir, dass ich einfach mal unvoreingenommen bin:

.

.

.

Auch diese zwei Bücher vom „Grabbeltisch“, diesmal im REAL 🙂 und auch diese zwei TB habe ich nur auf Grund der Inhaltsangaben in den Einkaufwagen gelegt:

.

.

Ganz bewusst bestellt und zwar gleich nachdem ich „Mein Böses Herz“ von Wulf Dorn beendet hatte. Dies war mein erstes Buch von ihm und es hat mir so gut gefallen, dass ich „Trigger“ haben wollte …

.

.

Und hier noch zwei Rezensionsexemplare. Die anderen, die ich schon rezensiert habe, lasse ich weg, die sind ja auch kein SUB mehr ;-). „Sommerfalle“ lese ich gerade und es gefällt mir bisher gut. Es ist aus dem Erstprogramm des neuen PIPER-Imprint „IVI“:

.

.

Liebe Grüsse

Marion

Bücherzuwachs im Februar 2012

.

Auch im letzten Monat sind wieder einige neue und alte Bücher bei mir „eingezogen“: .

.

.

.

K.W. Jeter – Blade Runner – Die Rückkehr (Taschenbuch)

Die packende Fortsetzung von Philip K. Dicks großem Science-Fiction-Thriller „Blade Runner“, dessen Verfilmung mit Harrison Ford bis heute Kultstatus besitzt! In den in diesem Band versammelten Romanen „Blade Runner 2“ und „Blade Runner 3“ setzt K.W. Jeter die Geschichte des Androidenjägers Rick Deckard fort, der sich auf die Suche nach dem verschollenen sechsten Replikanten macht. (Quelle: Amazon.de).

Nachdem mir „Blade Runner“ sehr gut gefallen hat, musste ich die Fortsetzung zu Blade Runner, geschrieben von einem guten Freund des verstorbenen Philip K. Dick unbedingt haben. 

.

Silvia Kaffke – Blutleer & Totenstill (Taschenbücher)

Die Fälle 3 und 4 um die BKA Ermittlerin Barbara Pross, eine Protagonistin, die mir auf Anhieb sehr symapthisch war. Nachdem ich den Debüt Roman „Messerscharf gelesen habe, bin ich natürlich gespannt wie es weitergeht. Den zweiten Teil „Herzblut“ bekommt man leider nur zu sehr hohen Preisen. Diese zwei Teile habe ich gebraucht in mässigem Zustand erworben. Egal, der Inhalt zählt …

.

Michael Herzig – Töte Deinen Nächsten  (gebundene Ausgabe)

Johanna di Napoli, die unangepasste ›Quotenfrau‹ der Zürcher Stadtpolizei, kämpft gegen eine akute Sinnkrise: zu viel Alkohol, zu viele One-Night-Stands und ein drohendes Disziplinarverfahren wegen Amtsmissbrauchs. Beruflich aufs Abstellgleis geschoben, soll sie der undankbaren Aufgabe nachgehen, vier Fälle zu klären, bei denen Deutsche in Zürich massiv bedroht worden sind. Die mutmaßliche Beschäftigungstherapie entpuppt sich als hochbrisante Angelegenheit: Während des Staatsbesuchs zur Einweihung eines schweizerisch-deutschen Nuklearforschungsinstituts fällt Holger Schmitz, Vorsitzender der CDU-Bundestagsfraktion, einem Mordanschlag zum Opfer. Thorsten Kühne, Leiter des neuen Instituts, überlebt leicht verletzt. Delikat: Kühne wurde zuvor Opfer von Sachbeschädigungen mit rassistischem Hintergrund und ist einer der vier Deutschen, die Johanna im Zuge ihrer Ermittlungen aufgesucht hat. Hat die Ablehnung Deutscher in der Schweiz eine neue Dimension erreicht? Oder galt der Anschlag in Wahrheit Kühne, der durch seine neue Position für einige Leute zum Risiko geworden ist? (Quelle: grafit.de).

Da ich immer gerne gute Krimis oder Thriller lese und mich der Inhalt ein bisschen an Horst Eckert erinnert, hat mich die Inhaltsangabe neugierig gemacht …

.

Christian Mork – Darling Jim (gebundene Ausgabe)

Die Bewohner des kleinen irischen Dorfs Malahide mieden das Haus, noch lange nachdem es desinfiziert und wieder bewohnbar gemacht worden war und die Leichen friedlich unter der Erde ruhten. Drei tote Frauen waren in dem Spukhaus gefunden worden, Moira Walsh und zwei ihrer Nichten. Sie waren auf grauenvolle, unerklärliche Weise gestorben. Wer aber hatte sie gequält und getötet? Hing das alles mit diesem Fremden zusammen, Jim? Jim Quick war als Märchenerzähler durch die Pubs der Gegend gezogen und hatte Schauergeschichten zum Besten gegeben. Die meisten Frauen waren seinem teuflischen Charme auf der Stelle erlegen. Aber auch von Jim gab es seit einiger Zeit kein Lebenszeichen mehr … Atmosphärisch dicht, raffiniert und atemberaubend spannend – »Darling Jim« ist ein einzigartiger psychologischer Thriller. (Quelle: Amazon.de)

Ein Buchbekannter von Facebook hatte gespostet, dass das Buch so schlimm war, dass er es abgebrochen hat. Da war meine Neugierde geweckt und ich habe es mir gebraucht besorgt …

.

DERHANK – Hause (Taschenbuch)

HAUSE, ein Mietshaus im Ruhrgebiet, liebt Josef, den Hausmeister. Eifersüchtig wacht es über ihn und bestraft jeden, der versucht, Josef von sich abzulenken – oder gar, ihn zu einem Leben jenseits der Fassaden zu überreden. Sei es das Mädchen in seiner Jugend oder Josefs trinksüchtiger Vater, sei es die Versandhauspuppe aus Silikon oder der mit Entlassung drohende Hausbesitzer – wer auch immer es wagt, Josef von HAUSE zu trennen, muss dafür bezahlen. Und HAUSE sieht alles. Sieht jeden, der Josef zu nahe kommt. HAUSE weiß, was im Penthouse des Vermieters abgeht und wie Josefs Mutter ihre Fleischeintöpfe zubereitet. HAUSE kennt die Leichen im Keller. Josef, der sein ganzes Leben in HAUSE verbracht hat, weiß nichts von dessen Liebe. Doch immer wenn er, seine Anstellung oder eben diese Liebe in Gefahr sind, gelingt es HAUSE, Einfluss zu nehmen: Einfluss auf die kleinen, bösen, tödlichen Zufälle des Alltags. (Quelle: Acabus-Verlag.de).

Dieses Buch habe ich mittlerweile gelesen und bereits rezensiert

.

Andreas Hoppert Schwanengesang (Taschenbuch)

Ein Arzt sucht Rechtsanwalt Marc Hagen mit einem delikaten Problem auf: Eine seiner Patientinnen ist todkrank und möchte ihrem Leben ein Ende setzen. Wie kann ihr geholfen werden, ohne dass es für den Helfer ein juristisches Nachspiel hat? Zwar will Marc mit Sterbehilfe nichts zu tun haben, doch er beschließt, eine Entscheidung erst zu fällen, wenn er Johanna Reichert kennengelernt hat. Nach dem Treffen steht für den Anwalt fest, dass er dieser Frau helfen wird. Um den Arzt vor möglichen Anschuldigungen zu schützen, besorgt Marc sogar den tödlichen Medikamentencocktail. Zu seiner eigenen Absicherung hält er per Videokamera die Aussage Johanna Reicherts fest, dass es ihr freier Wille ist zu sterben. Dann verlässt Marc das Haus und die Kamera filmt, wie die Frau die Medikamente einnimmt und stirbt. Zwei Wochen später steht die Polizei vor Marcs Tür. Die Anklage lautet: Mord. Denn Johanna Reichert litt gar nicht an einer Krankeit, sie war kerngesund. Als dann auch noch der Arzt spurlos verschwindet, wird Marc klar, dass er das Opfer einer Intrige ist … (Quelle: grafit.de).

Die Inhaltsangabe hat mich neugierig gemacht und ich bin schon sehr gespannt …

.

.

.© Buchwelten 2012

3 Bücher sind in dieser Woche angekommen …

 

Diese Woche haben drei neue Bücher den Weg in mein Bücher(Rezensions)regal gefunden:

.

.

GROTESK! – Eine Genre Anthologie

Absonderliche Ideen, großes Lesevergnügen und literarisches Niveau: das bieten die Geschichten aller 19 Autoren in diesem Band. Hier wird die Tapete zum Liebesziel, die eigene Frau überraschend zum Mops, ein Sandkubus im Nirgendwo zum Ort der Erkenntnis und die heimische Wohnung zum souveränen Staat. Bonbonpapierchen versprechen Erlösung, Menschen im Haar erfreuen nicht lange und ein schillerndes Ei gibt Lebenssinn. Eine rote Ampel, ein Milchweib und ein geheimnisvoller Gast erschüttern Existenzen. Und es wird klar: Jenseits der üblichen Mauern ist die Welt voller Risse.
.
Dabei zeigen die 22 Geschichten, die allesamt hier erstmals veröffentlicht sind, was Groteske alles sein kann, geben so einen Überblick über dieses literarisch bedeutende Genre und stellen ganz nebenher unter Beweis: Gute Grotesken zu lesen, macht einfach Spaß!

Ein sehr schönes gebundenes Buch mit Lesebändchen verpackt diese 22 Geschichten und ich bin neugierig …

.

.

MESSERSCHARF von Silvia Kaffke

Down and out – bisher undenkbar für Barbara Pross, Serienmordspezialistin beim BKA. Zurzeit ist sie auf eigenen Wunsch beurlaubt. In ihrer Depression unfähig, Freunde und Familie um Hilfe zu bitten, lebt sie auf der Straße. Doch ausgerechnet hier geht ein Frauenmörder um. Seine Opfer: obdachlose Frauen und Prostituierte.
Bald findet sich Barbara unfreiwillig in einem Undercover-Job wieder …

Von „Das rote Licht des Mondes“ war ich sehr begeistert, darum freue ich mich auf diesen Krimi.

.

IM WILDEN OSTEN DIESER STADT von Irene Stratenwerth

Am Badestrand eines Hamburger Sees wird eine Leiche gefunden: Anwältin Kristina Wolland hatte ihre Freundin Angie am Abend zuvor getroffen — die schien verängstigt, wollte aber nicht reden. Nun ist sie tot.

Tags darauf meldet ein junger Mann das plötzliche Verschwinden seiner Verlobten: Die junge Alina aus der Ukraine, wohnhaft zuletzt bei Angie, glaubte verfolgt zu werden.

Welche Verbindung bestand zwischen den beiden so ungleichen Frauen? Was versetzte sie in Angst und Schrecken? Kristina Wolland ist fest entschlossen, es herauszufinden …

Dieser Krimi spielt in Hamburg aber ich sehe ihn nicht als Regionalkrimi, denn letztendlich ist der Ort der Handlung ja egal. Ich lasse mich überraschen …

.

© Buchwelten 15.01.2012

Und plus 4 für den SUB – eine Trilogie und ein Rezensionsexemplar …

.

Heute ist sie angekommen. Die Neshan Trilogie von Ralf Isau, die ich mir gebraucht bestellt habe und die in einem sehr guten Zustand ist. An den Büchern ist nichts dran. Alle drei sind gebundene Ausgaben vom Thienemann Verlag. Nachdem ich auf dem letzten Buchmarkt solange gezögert hatte, dass die Bücher letztendlich verkauft waren, habe ich nun meine Sammlung auf dieser Weise angefüllt ;-).

Ich freue mich total und somit hat Ralf Isau nun ein eigenes Fach bekommen, dass somit auch gleich voll ist:

.

.

.

Kurz zum Inhalt des ersten Teils:

Der 13-jährige Jonathan Jabbok ist an den Rollstuhl gefesselt. Nur in seinen Träumen geht er auf  Wanderschaft. Dort ist er der springlebendige Yonathan, der eines Tages den geheimnisvollen Stab Haschevet findet. Nur wenn dieser Stab vor den Mächten des Bösen bewahrt und in den fernen Garten der Weisheit gebracht werden kann, wird der siebte Richter von Neschan mit ihm zur Rettung der Welt antreten können. Weil kein anderer als Yonathan den Stab berühren kann, ohne sofort zu Asche zu zerfallen, muss er die weite und gefahrvolle Reise selbst antreten. Der schottische Knabe Jonathan Jabbok taucht immer tiefer in die Welt seiner Träume ein, bis er sich fragt, welches die wirkliche Welt für ihn ist: jene, die ihn nur im Rollstuhl kennt oder die andere, wo alles von ihm abhängt … (Quelle: Ralf Isau.de)

Mehr Infos direkt auf der Seite von Ralf Isau 

.

***

.

Dann habe ich noch ein Rezensionsexemplar vom Rowohlt Verlag erhalten, ein Debüt aus Spanien. Ich habe schon einen Blick in die Druckfahnen werfen dürfen, nun ist das Buch fertig und steht in meinem SUB:

NEUN FREUNDINNEN UND FREUNDE VERBRINGEN EIN WOCHENENDE IN DEN BERGEN. DOCH EINER NACH DEM ANDEREN VERSCHWINDET. WAS GESCHIEHT MIT IHNEN?

DIESER ROMAN GRÄBT SICH SEINEN LESERN IN EINEM UNAUSWEICHLICHEN SOG TIEF INS GEDÄCHTNIS EIN.

«‹FIN› IST DER AUSSERGEWÖHNLICHSTE ROMAN, DEN SIE JE GELESEN HABEN.» (Quelle: rowohlt.de)

.
.
© Buchwelten 09.01.2011

Die ersten zwei SUB Neuzugänge des Jahres 2012 …

.

.

Die zwei ersten Neuzugänge dieses Jahres habe ich einem Büchergutschein zu meinem Geburtstag zu verdanken. Den habe ich natürlich direkt am 02.01.2012 eingelöst.
Nach ausgiebigem stöbern und schlendern durch unsere Buchhandlung im Ort – die sehr gut sortiert ist – habe ich mich für diese zwei Romane entschieden:

.

JUDASWIEGE von Ben Berkeley 

»Schau unter den Fahrersitz, Jessica.« Mit Autobomben zwingt ein Psychopath junge Frauen in abgelegene Waldgebiete und ermordet sie mit einem mittelalterlichen Folterwerkzeug, der Judaswiege. Doch schon bald ist ihm das nicht mehr genug: Er stellt Videos von seinen grausamen Taten ins Netz, getarnt als harte Pornografie. Ein schwieriger Fall für Sam Burke, Psychologe und leitender Ermittler beim FBI. Hilfe von unerwarteter Seite erhält er durch seine Expartnerin Klara »Sissi« Swell, die sich bei ihren Untersuchungen jedoch am Rande der Legalität bewegt. Können sie den brutalen Killer stoppen? (Quelle: piper-verlag.de).

Hier hat mich einfach der Klappentext angesprochen und neugierig gemacht. Es scheint ein krasses Leseerlebnis zu werden. Dieser Roman ist das Debüt des Autors und ich bin schon absolut gespannt …

.

2. DER SOG von Stephen M. Irvin

– Er sieht nicht nur die Toten. Er sieht sie sterben … – 

Nach dem Tod seiner Frau kehrt Nick Close nach Australien zurück, um Abstand zu gewinnen. Doch er findet alles andere als Trost. Vor 30 Jahren wurde sein bester Freund Tristam in den Wäldern am Rande der Stadt ermordet. Noch immer ragen die Wipfel der Bäume drohend hervor. Nick beschleichen dunkle Vorahnungen, und tatsächlich wird einige Tage später ein Kind tot aufgefunden, genauso grausam ermordet wie damals Tristam. Alle Spuren führen in die Wälder, und wie ein Sog zieht es Nick in ihre dunkle Mitte. Zu einem Ort, der ein schreckliches Geheimnis birgt: Denn es war nicht Tristam, der damals sterben sollte … (Quelle: randomhouse.de).

Hier war es ähnlich wie beim ersten Taschenbuch, ich habe die Inhaltsangabe gelesen und war neugierig. Der Schriftsteller sagt mir bislang nichts, was aber nicht unbedingt etwas zu sagen hat. Ich bin ja kein „nur“ Thriller-Leser und kenne daher nicht alle bekannten Autoren dieses Genres. 

.

Das waren meine ersten zwei Neuzugänge dieses Jahres und ich warte dann mal ab, wieviele es innerhalb des ganzen Jahres werden. Noch einmal „Danke, Wolfgang!“ :-).

Ich habe einmal zusammengezählt und kam für das Jahr 2011 auf knappe 185 Bücher an Zugängen (gekaufte, geschenkte und Rezensionsexemplare) …

.

© Buchwelten 05.01.2012

Weihnachtsgutschein 2011 …

.

Zu Weihnachten oder ähnlichen Anlässen Bücher geschenkt zu bekommen, dass ist schon etwas sehr schönes, wenn man ein Bibliomane und leidenschaftlicher Sammler ist.
Aber auch Gutscheine geschenkt zu bekommen ist eine feine Sache. Das hat zur Folge, dass man sich den ersten Feierabend nach Weihnachten in die Buchhandlung begeben und ausgiebig stöbern kann.

Ich wusste eigentlich gar nicht, was ich mir für Bücher aussuchen wollte. Daher habe ich mich einfach umgeschaut und die Bücher zu mir kommen lassen ;-).

Hier ist meine Auswahl, ein bisschen was habe ich selber dazugezahlt aber das war verschwindend gering …

.

.

1.  Martin Suter – Der Koch

Maravan, 33, tamilischer Asylbewerber, arbeitet als Hilfskraft in einem Zürcher Sternelokal, tief unter seinem Niveau. Denn Maravan ist ein begnadeter, leidenschaftlicher Koch. In Sri Lanka hatte ihn seine Großtante in die Kochkunst eingeweiht, nicht zuletzt in die Geheimnisse der aphrodisischen Küche. Als er gefeuert wird, ermutigt ihn seine Kollegin Andrea zu einem Deal der besonderen Art: einem gemeinsamen Catering für Liebesmenüs. Anfangs kochen sie für Paare, die eine Sexualtherapeutin vermittelt. Doch der Erfolg von ›Love Food‹ spricht sich herum, und eine viel zahlungskräftigere Klientel bekundet Interesse: Männer aus Politik und Wirtschaft – und deren Grauzonen. Maravan hat Sorge, das Geschäft könne »unanständig« werden. Und das wird es. Doch er benötigt das Geld dringend, um seine Familie in Sri Lanka am Leben zu erhalten (Quelle: Diongenes.de).

Ich sammle ja die Bücher von Martin Suter, meinem Namensvetter, denn ich mag seinen Schreibstil einfach sehr gerne. Er hat ein bisschen was schräges von Irving und versteht es einfach zu fesseln.

.

2. Jostein Gaarder – Die Frau mit dem roten Tuch

Was ist die Welt? Was ist ein Mensch? Als Studenten waren Solrun und Steinn ein Liebespaar. Sie lebten zusammen und unternahmen Ausflüge, wenn Solrun wieder einmal traurig war. Dann bringt ein rätselhafter Unfall die beiden auseinander: Haben sie die geheimnisvolle Frau mit dem roten Schultertuch bei einem ihrer Ausflüge überfahren? Erst Jahrzehnte später werden sie sich der Frage möglicher Schuld stellen … (Quelle: dtv.de)

Jostein Gaarder ist für mich auch Schriftsteller der besonderen Art. Er schafft es immer wieder seine Philosophie in seine Handlungen zu verknüpfen, ohne dass es aufdringlich wirkt. Es macht einfach nur Freude ihn zu lesen. Diese Handlung scheint recht modern zu sein, es wird vieles im Email-Wechsel geschrieben. Ich bin sehr gespannt….

.

3. Carlos Ruiz Zafón – Der dunkle Wächter

Nach düsteren Tagen wünscht sich Irene das Glück des Sommers. Als sie mit dem Jungen Ismael an der Blauen Bucht liegt, scheint alles perfekt.
Doch der Spielzeugfabrikant, der Irenes Mutter auf seinen Landsitz Cravenmoore geholt hat, hegt ein finsteres Geheimnis. Alle Zimmer seines gewaltigen Hauses stehen voll selbstgebauter Automaten und raffiniertem Spielzeug, und einige Räume dürfen nie betreten werden. Im großen Wald rings um die Villa geht der Besitzer oft spazieren. Aber auch ein sonderbares Geschöpf treibt sich dort herum, das einem Albtraum zu entstammen scheint …
Bald jagen dunkle Schatten durchs Haus, und im Nebel drohen vom Leuchtturm die gefürchteten Septemberlichter. Cravenmoore entpuppt sich als Ort des Schreckens. Irene und Ismael kämpfen im größten Abenteuer ihres Lebens um ihre Liebe (Quelle: fischerverlage.de).

„Der Schatten des Windes“ ist wohl fast jedem ein Begriff und genau mit diesem Roman hat mich der Autor in seinen Bann gezogen. Der Nachfolger „Das Spiel des Engels“ steht bereits in meinem SUB und wartet auf meine Zeit. Bei diesem Buch handelt es sich um einen Fantasy-Schauer Roman aus seiner Jugendbuchreihe, von der ich auch schon einiges gehört habe. Daher habe ich zugegriffen, die Inhaltsangabe hört sich interessant an …

.

Das war meine Weihnachtsgutschein-Beute. Ob das die letzten SUB Neuzugänge dieses Jahres 2011 waren??? Ich weiss es nicht, vielleicht habe ich Glück und es kommt noch etwas hinzu. Denn ich habe das Glück meinen Geburtstag am letzten Tag des Jahres zu feiern 🙂 Ich lasse mich überraschen.

.

Liebe Grüsse
Marion
28.12.2011

.

Bücherzuwachs im November & Dezember 2011

.

Da ich es auch heute zeitlich nicht schaffe meine neuste Rezension zu schreiben (ich arbeite einfach zuviel 😉 ) dachte ich mir, dass ich euch wenigstens meine neuesten Bücher kurz vorstelle.

Eigentlich waren es einige mehr die hinzugekommen sind, da ich jedoch den Großteil gleich gelesen und rezensiert habe, wurden sie erst gar nicht als SUB-Zuwachs gewertet.

.

Nun zur Vorstellung:

.

.

Ich beginne mit einem Überraschungs-Rezensionsexemplar aus dem Hause Edition Oberkassel:

Die Rose von Angelâme von Carmen Mayer – erschienen am 24.11.2011

1840: Marie von Angelâme entdeckt im Nachlass ihres Vaters Gerichtsprotokolle, denen zufolge eine ihrer Ahnen im 14. Jahrhundert auf dem Scheiterhaufen als Hexe verbrannt wurde.
In den Schriften ist von der Prophezeiung einer geheimnisvollen Dame die Rede, deren Wortlaut die Comtesse nicht einmal unter der Folter preisgab und mit in den Tod nahm.

Zur Jahrtausendwende rätselt der Angestellte einer großen Versicherungsgesellschaft über den Grund einer völlig überzogen scheinenden Police für das Bild eines unbekannten Malers und den gewaltsamen Tod seiner Besitzer.
Zusammen mit einer Freundin der Toten folgt er dem Geheimnis des mysteriösen Gemäldes bis vor den Abgrund tödlicher Ränkespiele, deren Anfang ebenfalls in einer uralten Prophezeiung zu liegen scheint. Ihr Ende offenbart das Geheimnis der Rose jedoch nur demjenigen, der Augen hat zu sehen und Ohren zu hören.

.

Das liest sich für mich sehr interessant und ich bin schon absolut neugierig – Danke!

.

Über das zweite Rezensionexemplar bin ich im Piper Newsletter gestolpert:

.

Intrusion von Will Elliot – erschienen heute am 08.12.2011

.

Der Thriller für alle Fans des Kino-Blockbusters „Inception“

Aden erwacht unbekleidet in einem fremden Haus. Er erinnert sich nicht, wie er hierhergekommen ist, er weiß nur, dass er sich das Leben nehmen wollte. Doch dieses Haus ist ein Ort wie kein anderer – es ist die Welt Nightfall, die von bizarren Gestalten bevölkert ist und in der die Realtität keine Bedeutung mehr hat.
Ist dies die Wirklichkeit oder eine künstlich erschaffene Welt? Und wie oft muss er sterben, um aus diesem Albtraum zu entkommen?

.

Die Inhaltsangabe hat mich gleich neugierig gemacht und der Film „Inception“ war von der Handlung und Idee richtig gut. Ich bin gespannt!

.

Das letzte Buch habe ich mir auf Grund einer Empfehlung des werten Harald Hansen, oder war es doch Andreas Behm, besorgt? Wir haben uns im Rahmen der Interviewvorbereitungen über ausgefallene und besondere Arten von Krimi sowie die Bezeichnung „Regionalkrimi“ unterhalten und so  kam es zur Empfehlung dieses Romans von Paul Cleave. Der Autor sagte mir bislang nichts:

.

.

Mein Name ist Joe. Ich bin ein netter Kerl. Aber manchmal bringe ich Frauen um …

Tagsüber putzt Joe in der Polizeistation, zweimal täglich füttert er seine Fische, einmal in der Woche besucht er seine Mutter. Gelegentlich würzt er ihren  Kaffee mit Rattengift. Die Berichte über den Schlächter von Christchurch, der sieben Frauen ermordet haben soll, lassen ihn kalt. Denn er weiß, dass es nur sechs waren. Er ist der Einzige, der das wissen kann.

Jemand anderes hat den siebten Mord begangen. Jetzt wird er ihn finden, ihn bestrafen und ihm die anderen sechs Morde anhängen.

.

Mich erinnert diese Inhaltsangabe ein kleines bisschen an die Serienkiller – Trilogie, wobei es sicher völlig anders sein wird. Ich lasse mich überraschen!

.

So, das waren meine drei neuen Schätze und morgen werde ich mich dann an meine Rezension begeben.

.

© Buchwelten 08.12.2011