Buchmarkttermine 2015

HIER AN DIESER STELLE WERDE ICH REGELMÄSSIG

DIE AKTUELLEN BUCHMARKTTERMINE FÜR DEN RAUM

NIEDERRHEIN, RUHRGEBIET – GROB NRW – EINSTELLEN …

 

Sorry, ich bin dieses Jahr wirklich ein bisschen spät, aber mein kleiner Sohn (mittlerweile 1 Jahr) und der Job haben mich doch recht fest im Griff, sodass ich derzeit recht knapp in meiner sonstigen Freizeit bin 🙂

.

02. Mai 2015 – 51. Büchermarkt in Haltern am See

Wo? Marktplatz Haltern am See

Wann? Von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

*

07. Juni 2015 – Münsters Buchmarkt im Kuhviertel

2 Tage Büchermarkt im wunderschönen Städchen Kaiserwerth am Rhein. Da könnte man noch einen Besuch in der Kaiserpfalz anhängen 🙂

Wo? Rosenplatz & Vorplatz Diözesanbibliothek in48143 Münster

Wann? Jeweils von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

*

11. – 14. Juni Bücherbummel auf der Düsseldorfer KÖ

Wo? Im Rahmen der Literaturtage vom 8- bis 21. Juni in Düsseldorf

Wann? Jeweils von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

*

20. Juni 2015 – 6. Büchermarkt vor der Liebfrauenkirche in Bocholt

Im schönen Liebfrauenviertel gibt es ganz viel an tollen Büchern zu stöbern und es gibt auch immer lecker Kaffee & Kuchen 🙂

Wo? Langenbergstraße (Liebfrauenviertel) in46397 Bocholt

Wann? Von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

*

09. August 2015 – 10. Raesfelder Büchermarkt

In neun Jahren hat sich der Raesfelder Büchermarkt vor der einzigartigen und wunderschönen Kulisse des Wasserschlosses Raesfeld zum schönsten und größten Büchermarkt im Münsterland etabliert. Wo einst der Adel gebaut hat, kommen Freunde und Sammler von Gedrucktem voll auf ihre Kosten.
Zwischen Vor- und Hauptburg, dem Sterndeuterturm und der Schlosskapelle St. Sebastian kann die Raritätenjagd und Schnäppchensuche um 11.00 Uhr beginnen.
Der Markt findet jährlich jeweils am 2. Sonntag im August statt. Jedes Jahr zieht der Dauerbrenner „Raesfelder Büchermarkt“ Bücherfreunde aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und den Niederlanden an.

Ich war selbst schon einige Male dort und dieser Büchermarkt ist einfach nur toll! Für Speis und Trank ist im Innenhof des Schlosses gesorgt.

Wo? Innenhof des Wasserschlosses Raesfeld, Freiheit 25-27, 46348 Raesfeld

Wann? Von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

büchermarkt 2013 I 015

 

 

 

 

 

 

 

*

12. und 13. September 2015 – Kaiserswerther Büchermarkt

2 Tage Büchermarkt im wunderschönen Städchen Kaiserwerth am Rhein. Da könnte man noch einen Besuch in der Kaiserpfalz anhängen 🙂

Wo? Kaiserswerther Markt

Wann? Jeweils von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

*

Für weitere – auch überregionale Termine – schaut einfach mal hier nach, u.a. eine meiner Quellen 🙂

ZVAB – Termine 

Büchermärkte 2014 im Raum Rhein und Ruhr

.

HIER AN DIESER STELLE WERDE ICH REGELMÄSSIG

DIE AKTUELLEN BUCHMARKTTERMINE FÜR DEN RAUM

NIEDERRHEIN, RUHRGEBIET – GROB NRW – EINSTELLEN.

.

.

07. September 2014  – Neusser Bücherbörse

Bücherfans kommen zum 4. mal auf ihre Kosten. Auf dem Platz am Romaneum werden an ca. 30 Pavillons Bücher aller Art präsentiert. Für Erfrischungen ist gesorgt.

Wo? Platz am Romaneum, Brückstr. 1 in 41460 Neuss

Wann? Zwischen 11:15 Uhr und 18:00 Uhr

.

07. September 2014 – Bocholter Büchermarkt

Hier findet sich alles was das Bücherherz erfreut. Anbieter aus Deutschland und – wegen der Grenznähe – auch Holland! Ein sehr schöner Büchermarkt, den ich selbst bereits besucht habe.

Wo? Kunsthaus, Osterstr. 69, 46399 Bocholt

Wann? Von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

13. und 14. September 2014 – Kaiserswerther Büchermarkt

Schon zum 7. Mal veranstaltet das kleine, beschauliche und absolut schnuckelige Städtchen am Rhein seinen Büchermarkt. Professionelle und Hobbyanbieter bieten jede Menge Stoff zum schmökern. Schallplatten und Hörbücher soll es auch geben. Man kann den Tag mit einem Spaziergang am Rhein und vllt. sogar einem Besuch in der Kaiserpfalz beendet. Der Burghof ist ein tolles Lokal mit Biergarten direkt am Rhein, das ebenfalls sehenswert ist. Dieser kleine Ort ist immer einen Besuch wert. 🙂 (ich bin dort geboren und habe da das Gymnasium besucht).

Wo? Kaiserswerther Markt

Wann? jeweils von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

..

14.  und 28.September 2014 –  Brüggener Büchermarkt

Wo? Brüggener Innenstadt am Kreuzherrenplatz

Wann? jeweils von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

20. und 21.September 2014 – Düsseldorfer Büchermeile

Bücher und Schnäppchen vom Antiquarat oder/und privaten Anbietern. Ca. 60 Stände sind auf der Düsseldorfer Rheinpromenade vertreten. Ich wünsche mir für Besucher und Anbieter, dass der Markt diesesmal nicht wieder von solch schweren Unwettern heimgesucht wird. Denn beim letzten Markt auf der KÖ hat der schwere Sturm die Stadt so erwischt, dass die Aufräumarbeiten heute noch nicht abgeschlossen sind.

Wo? Düsseldorfer Rheinuferpromenade (Achtung – windig ! 🙂 )

Wann? jeweils von 11:00 Uhr bis sogar 20:00 Uhr

.

12. Oktober 2014 – Kalkarer Büchermarkt

Schon zum 5. Mal findet der Büchermarkt im netten, historischen Städtchen Kalkar statt. Auch hier war ich schon selbst und er hat mir sehr gut gefallen. Die Beute war auch ansehnlich 🙂

Wo? Im Zentrum vom 47546 Kalkar ( rund um die Nicolai-Kirche und mehr)

Wann? Von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr (geschätzt, Zeit nicht genau angegeben)

.

12. und 26. Oktober 2014 –  Brüggener Büchermarkt

Wo? Brüggener Innenstadt am Kreuzherrenplatz

Wann? jeweils von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

.

02. November 2014 – Büchermarkt in Hilden

Immer dann, wenn der Herbst schon eingezogen ist veranstaltet die Stadt Hilden ihren Büchermarkt in der gesamten Fußgängerzone. Auch hier war ich schon selbst und es gibt sehr ein sehr vielseitiges Angebot rund um Bücher. Mir hat der Markt sehr gut gefallen! Zieht euch nur warm an!

Wo? gesamte Fußgängerzone

Wann? Von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

… Fortsetzung/Aktualisierung folgt … doch so wie es aussieht, war er das erstmal für dieses Jahr …

.

 

Indiebookday am 23. März 2013

.

indiebookday_logo2013

indiebookday_schrift

Am 23. März 2013 ist Indiebookday!

Ihr liebt schöne Bücher? Am 23.03.2013 könnt Ihr das allen zeigen. Es geht ganz einfach:

.

Wie funktioniert’s?

Geht am 23.03.2013 in einen Buchladen Eurer Wahl und kauft Euch ein Buch. Irgendeines, das Ihr sowieso gerade haben möchtet.

Hauptsache ist: Es stammt aus einem unabhängigen/kleinen/Indie-Verlag.

Danach postet Ihr ein Foto des Covers, des Buches, oder Euch mit dem Buch (oder wie Ihr möchtet) in einem sozialen Netzwerk (Facebook, Twitter, Google+, o.ä.) oder einem Blog Eurer Wahl unter dem Stichwort „Indiebookday“. Wenn Ihr die Aktion gut findet, erzählt davon.

Zum Hintergrund

Es gibt viele kleine, tolle Verlage, die mit viel Herzblut und Leidenschaft schöne Bücher machen. Aber nicht immer finden die Bücher ihren Weg zu den Lesern. Der Indiebookday kann da für ein bisschen Aufmerksamkeit sorgen.

.

Buchweltens Beitrag:

Ich bin auf Facebook auf die Aktion aufmerksam geworden und finde die Idee sehr gut. Ich selber unterstütze hier auf meinem Blog ja auch kleinere, mittelständische Verlage und unbekanntere Autoren/-innen. Denn ich bin der Meinung, dass es viele „Schätze“  gibt, auf die der/die Leser, die nunmal ihre Bücher im Buchhandel kaufen, nicht stossen werden/können. Denn: leider liegen die kleineren Verlage in den Buchläden nicht aus. Geht man in eine Filiale der grossen Ketten, wird man lediglich von den Bestsellertischen und ausgewählten Neuerscheinungen erschlagen.

Ich werde am Indiebookday in einen Buchladen gehen und (versuchen!) ein Buch zu kaufen. Ich bin gespannt, denn es wird beim Kauf auf die Buchhandlung mit dem großen „M“ in Bocholt hinauslaufen.
Zugegeben, diese Filiale ist relativ gut sortiert, besser als die Filiale in Wesel (wo man mich einmal bei der Frage nach Ralf Isau zu den Vampir-Geschichten schicken wollte!).

Außerdem hat man meinen Lebensgefährten – selber Autor – darauf hingewiesen, dass diese Buchhandlung kleinere „Indie“ Verlag unterstützt. Ich werde es sehen und dann meine „Beute“ hier als Foto präsentieren.

Weiterlesen:

… Lesenachschub … Rezensionsexemplare … und ein ‚Danke‘ …

.

In den letzten Wochen ist mein Rezensions-SUB zwar um einige Werke geschrumpft, da ich nun endlich wieder Zeit zu lesen habe aber es sind auch einige neue hinzugekommen.

Eine bunte Mischung an Neuerscheinungen und bereits erschienenen Romanen wartet auf meine Lesezeit. Auch die Genres sind abwechslungsreich: Krimi, Urban Fantasy und zwei Jugendbücher sind dabei. Derzeit lese ich den Thriller „Blutsommer“, recht krass aber sehr gut.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei den ‚Buchwelten‘ unterstützenden Verlagen wie hier z.B. rororo (Rowohlt), ACABUS, grafit, den Autoren Stefanie Philipp und Michael Zandt/ Art Skript Phantastik Verlag sowie Amazon Vine bedanken.

Nicht alle Bücher sind von mir angefragt worden. Einige Verlage senden auch immer wieder einmal ein unangefordertes Exemplar zu und auch Autoren nehmen Kontakt auf und fragen an, ob Interesse an einer Rezension besteht.

.

MÈTO – Das Haus von Ives Grevet
Kategorie: Jugendbuch

Inhalt: 

64 Jungen leben im HAUS hinter verbarrikadierten Fenstern und Türen. Sie wissen nicht, woher sie kommen, und sie wissen nicht, wohin sie verschleppt werden, wenn ihre Zeit im Haus abgelaufen ist. Fragen dürfen sie keine stellen – tun sie es doch, werden sie von Männern, die sie rund um die Uhr bewachen, brutal bestraft. Als sich einer der Jungen nicht länger seinem Schicksal beugen will und Widerstand leistet, bekommt er die ganze Härte des Systems zu spüren, in dem er gefangen ist. Doch andere eifern ihm nach und erheben sich wie er gegen Gewalt und Willkür, um die Macht des Hauses zu stürzen. Es ist der Beginn eines gefährlichen Kampfes um Freiheit und Selbstbestimmung. Es ist der Kampf des jungen MÉTO (Quelle: Amazon.de)

.

Vollendet von Neil Shustermann
Kategorie: Jugendbuch

Inhalt:

Der 16-jährige Connor hat ständig Ärger. Risa lebt in einem überfüllten Waisenhaus. Lev ist das wohlbehütete Kind strenggläubiger Eltern. So unterschiedlich die drei auch sind, eines haben sie gemeinsam: Sie sind auf der Flucht. Vor einem Staat, in dem Eltern ihre Kinder im Alter von 13 bis 18 Jahren umwandeln lassen können. Die Umwandlung ist schmerzfrei. Jeder Teil des Körpers lebt als Organspende in einem anderen Organismus weiter. Aber wenn jeder Teil von dir am Leben ist, nur eben in jemand anderem … lebst du dann, oder bist du tot? (Quelle: Amazon.de)

.

Winterfest von Jørn Lier Horst
Kategorie: Krimi

Inhalt:

Tote Vögel, aufgebrochene Hütten und eine Leiche:
mysteriöse Verbrechen in einer Ferienidylle

Nicht nur, dass die Sommerhäuser in einer idyllischen Feriensiedlung am Meer Ziel einer Einbrecherbande werden, findet sich in einer Hütte auch noch eine grausam verstümmelte Leiche.
Für Kommissar William Wisting entwickelt sich dieser Fall zu seiner größten persönlichen Herausforderung, denn es stellt sich heraus, dass seine Tochter Line, eine Kriminalreporterin, in die Geschichte involviert ist. Offensichtlich hat sie sich mit dem falschen Mann eingelassen. Aber was hat es mit den Vögeln auf sich, die massenhaft tot vom Himmel fallen? (Quelle: grafit.de)

.

AVA und die Stadt des schwarzen Engels von Andreas Dresen
Kategorie: Urban Fantasy

Inhalt:

Ein Golem mitten in der Stadt, am helllichten Tag – Fahrat traut seinen Augen nicht. Normale Menschen können das Lehm-Wesen nicht sehen, aber selbst für den jungen Schwertler ist das ein besorgniserregender Anblick. Obwohl er normalerweise einen guten Wein jedem Abenteuer vorzieht, folgt er dem Ungeheuer. Und stößt auf Ava. Die junge Frau ist offenbar ein gewöhnlicher Mensch. Aber verstört behauptet sie, ein schwarzer Engel habe ihre neugeborenen Zwillinge geraubt. Doch was sollte ausgerechnet Morton, Vizekanzler des STADTrates und Veranstalter des Hexensabbats, mit zwei Menschenkindern anfangen? Haben die Vorfälle etwas mit dem Grauen zu tun, das außerhalb der STADT lauert? (Quelle: Acabus.de)

.

Samson und die Stadt des bleichen Teufels von Andreas Dresen
Kategorie: Urban Fantay

Inhalt:

Die STADT versinkt im Chaos. Nach Mortons Sturz kämpfen nun andere um die Macht, und die entfesselten Hexen scheinen diesen Kampf zu gewinnen … Verzweifelt schickt der zerstrittene STADTrat nach Fahrat, doch der Schwertler ist im sagenumwobenen Dschungel von Tarda Tekbat verschollen.
Da wird Samson, ein ungepflegter, junger Außenseiter, unversehens zum Spielball der rivalisierenden Kräfte. Er gerät mitten hinein in den Kampf um die STADT, von deren Existenz er bislang nicht den blassesten Schimmer hatte. Doch warum haben es der Unterweltkönig Devil Malone, hungrige Krenken, Bluthunde und rachsüchtige Hexen auf den Jungen abgesehen? (Quelle: Acabus.de)

.

Blutsommer von Rainer Löffler
Kategorie: Spannung/Thriller

Inhalt:

Der Picknickausflug von Familie Lerch nimmt ein grausiges Ende, als sie im Wald auf einen dunklen Haufen stößt, von Fliegen und Maden bedeckt: Der «Metzger» hat wieder zugeschlagen.
Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wird zur Unterstützung der Polizei nach Köln beordert. Keiner kann sich so gut in die Gedankenwelt von Serienmördern hineinversetzen
wie er: eine Gabe, die einsam macht. Abel glaubt, an Schrecklichem schon alles gesehen zu haben. Doch das hier – das ist eine neue Dimension. (Quelle: Rowohlt.de)

.

Zwei Romane werden in den nächsten Tagen/Wochen noch hinzukommen und auch auf diese beiden freue ich mich bereits:

 .

Der Sohn der Amazone von Stefanie Philipp

Was würdest Du tun, wenn das Kind, das Du zur
Welt bringst, Dein Feind ist?

Für die Amazone Raván sind Männer halbe Tiere und ihre gefährlichsten Feinde. Doch als sie wider Erwarten einen Sohn bekommt, bringt sie es nicht über sich, ihn zu töten. Durch die Liebe zu dem Jungen gerät ihre Welt aus den Fugen, und sie muss allen Mut und Klugheit aufbringen, um das Leben ihres Kindes zu retten.

 ***

Ich habe Stefanie Philipp bei einer Lesung der Mülheimer Lesebühne gehört und gesehen und war umgehend fasziniert.  Sie hat eine Art zu lesen, die  einfach nur fesselt und mitreisst.

Sofort hätte ich mir das Buch besorgt, die Sache hatte nur einen „Haken“. Ihr Werk war nur als Ebook erhältlich. Auf weiteren Lesungen hatten wohl einige Zuhörer gesagt, sie würden gerne das Buch lesen, als Buch … nun, die Autorin hat es in Angriff genommen und nun ist ihr Werk auch als Taschenbuch erhältlich!

.

Das schwarze Kollektiv von Michael Zandt

Hier handelt es sich um die Fortsetzung zu „HAPU – Der Teufel im Leib“. Michael Zandt veröffentlicht diesen Roman im neuen Verlag Art Skript Phantastik und der Roman wird in einigen Wochen erscheinen.

Da mir die Geschichte um HAPU gut gefallen hat, freue ich mich auf die Fortsetzung …

.

Ich wünsche euch allen schöne Lesestunden   

Herzliche Grüße

Marion

.

Leben mit Büchern …

.

Es waren anstrengende Wochen, doch der Umzug und die Mühe haben sich mehr als gelohnt. Am Montag wurden die Regale für die Bücher meines Lebensgefährten Wolfgang Brunner geliefert. Dann haben wir 9 Regale verschraubt, begonnen die vorsortierten Bücher einzusortieren, gemerkt die Regale reichen niemals, sind losgefahren Aufsätze besorgen. Dann wurde wieder geschraubt, um- und eingeräumt.

Ich glaube wir haben einen Handwerker Rekord geschafft, denn flott waren wir allemal. Auch wenn danach unser beider Rücken doch sehr weh taten.

Meine Bücher nehmen ja eher den kleinen Teil in unserer Bibliothek ein, wobei ich auch nicht wenige habe. Nun ein paar Bilder von den fertigen Bücherregalen:

.

Meine diversen Autoren, nun alphabetisch sortiert

.

Meine Sammlungen Stephen King und Dean Koontz

.

Meine Sammlungen: Ralf Isau, John Irving,  Henning Mankell,
Akif Pirincci und Anne Rice, obenauf die Rezensionsexemplare

.

links über dem Durchgang: Preston/Child und Tad Williams
rechts Diana Gabaldon und Dan Wells

.

Wohnzimmer Bücherwand Wolfgang Brunner

.

Blick vom Wohnzimmer ins Arbeitszimmer

.

Blick vom Arbeitszimmer ins Wohnzimmer

.

.

Und da nun alles fertig und geschafft ist, bin ich sogar wieder zum lesen gekommen. Zwei Rezensionen kann ich schon schreiben und ich denke, dass werde ich über das Wochenende erledigen.

Lieben Gruß
Marion Gallus

Bücherzuwachs im Februar 2012

.

Auch im letzten Monat sind wieder einige neue und alte Bücher bei mir „eingezogen“: .

.

.

.

K.W. Jeter – Blade Runner – Die Rückkehr (Taschenbuch)

Die packende Fortsetzung von Philip K. Dicks großem Science-Fiction-Thriller „Blade Runner“, dessen Verfilmung mit Harrison Ford bis heute Kultstatus besitzt! In den in diesem Band versammelten Romanen „Blade Runner 2“ und „Blade Runner 3“ setzt K.W. Jeter die Geschichte des Androidenjägers Rick Deckard fort, der sich auf die Suche nach dem verschollenen sechsten Replikanten macht. (Quelle: Amazon.de).

Nachdem mir „Blade Runner“ sehr gut gefallen hat, musste ich die Fortsetzung zu Blade Runner, geschrieben von einem guten Freund des verstorbenen Philip K. Dick unbedingt haben. 

.

Silvia Kaffke – Blutleer & Totenstill (Taschenbücher)

Die Fälle 3 und 4 um die BKA Ermittlerin Barbara Pross, eine Protagonistin, die mir auf Anhieb sehr symapthisch war. Nachdem ich den Debüt Roman „Messerscharf gelesen habe, bin ich natürlich gespannt wie es weitergeht. Den zweiten Teil „Herzblut“ bekommt man leider nur zu sehr hohen Preisen. Diese zwei Teile habe ich gebraucht in mässigem Zustand erworben. Egal, der Inhalt zählt …

.

Michael Herzig – Töte Deinen Nächsten  (gebundene Ausgabe)

Johanna di Napoli, die unangepasste ›Quotenfrau‹ der Zürcher Stadtpolizei, kämpft gegen eine akute Sinnkrise: zu viel Alkohol, zu viele One-Night-Stands und ein drohendes Disziplinarverfahren wegen Amtsmissbrauchs. Beruflich aufs Abstellgleis geschoben, soll sie der undankbaren Aufgabe nachgehen, vier Fälle zu klären, bei denen Deutsche in Zürich massiv bedroht worden sind. Die mutmaßliche Beschäftigungstherapie entpuppt sich als hochbrisante Angelegenheit: Während des Staatsbesuchs zur Einweihung eines schweizerisch-deutschen Nuklearforschungsinstituts fällt Holger Schmitz, Vorsitzender der CDU-Bundestagsfraktion, einem Mordanschlag zum Opfer. Thorsten Kühne, Leiter des neuen Instituts, überlebt leicht verletzt. Delikat: Kühne wurde zuvor Opfer von Sachbeschädigungen mit rassistischem Hintergrund und ist einer der vier Deutschen, die Johanna im Zuge ihrer Ermittlungen aufgesucht hat. Hat die Ablehnung Deutscher in der Schweiz eine neue Dimension erreicht? Oder galt der Anschlag in Wahrheit Kühne, der durch seine neue Position für einige Leute zum Risiko geworden ist? (Quelle: grafit.de).

Da ich immer gerne gute Krimis oder Thriller lese und mich der Inhalt ein bisschen an Horst Eckert erinnert, hat mich die Inhaltsangabe neugierig gemacht …

.

Christian Mork – Darling Jim (gebundene Ausgabe)

Die Bewohner des kleinen irischen Dorfs Malahide mieden das Haus, noch lange nachdem es desinfiziert und wieder bewohnbar gemacht worden war und die Leichen friedlich unter der Erde ruhten. Drei tote Frauen waren in dem Spukhaus gefunden worden, Moira Walsh und zwei ihrer Nichten. Sie waren auf grauenvolle, unerklärliche Weise gestorben. Wer aber hatte sie gequält und getötet? Hing das alles mit diesem Fremden zusammen, Jim? Jim Quick war als Märchenerzähler durch die Pubs der Gegend gezogen und hatte Schauergeschichten zum Besten gegeben. Die meisten Frauen waren seinem teuflischen Charme auf der Stelle erlegen. Aber auch von Jim gab es seit einiger Zeit kein Lebenszeichen mehr … Atmosphärisch dicht, raffiniert und atemberaubend spannend – »Darling Jim« ist ein einzigartiger psychologischer Thriller. (Quelle: Amazon.de)

Ein Buchbekannter von Facebook hatte gespostet, dass das Buch so schlimm war, dass er es abgebrochen hat. Da war meine Neugierde geweckt und ich habe es mir gebraucht besorgt …

.

DERHANK – Hause (Taschenbuch)

HAUSE, ein Mietshaus im Ruhrgebiet, liebt Josef, den Hausmeister. Eifersüchtig wacht es über ihn und bestraft jeden, der versucht, Josef von sich abzulenken – oder gar, ihn zu einem Leben jenseits der Fassaden zu überreden. Sei es das Mädchen in seiner Jugend oder Josefs trinksüchtiger Vater, sei es die Versandhauspuppe aus Silikon oder der mit Entlassung drohende Hausbesitzer – wer auch immer es wagt, Josef von HAUSE zu trennen, muss dafür bezahlen. Und HAUSE sieht alles. Sieht jeden, der Josef zu nahe kommt. HAUSE weiß, was im Penthouse des Vermieters abgeht und wie Josefs Mutter ihre Fleischeintöpfe zubereitet. HAUSE kennt die Leichen im Keller. Josef, der sein ganzes Leben in HAUSE verbracht hat, weiß nichts von dessen Liebe. Doch immer wenn er, seine Anstellung oder eben diese Liebe in Gefahr sind, gelingt es HAUSE, Einfluss zu nehmen: Einfluss auf die kleinen, bösen, tödlichen Zufälle des Alltags. (Quelle: Acabus-Verlag.de).

Dieses Buch habe ich mittlerweile gelesen und bereits rezensiert

.

Andreas Hoppert Schwanengesang (Taschenbuch)

Ein Arzt sucht Rechtsanwalt Marc Hagen mit einem delikaten Problem auf: Eine seiner Patientinnen ist todkrank und möchte ihrem Leben ein Ende setzen. Wie kann ihr geholfen werden, ohne dass es für den Helfer ein juristisches Nachspiel hat? Zwar will Marc mit Sterbehilfe nichts zu tun haben, doch er beschließt, eine Entscheidung erst zu fällen, wenn er Johanna Reichert kennengelernt hat. Nach dem Treffen steht für den Anwalt fest, dass er dieser Frau helfen wird. Um den Arzt vor möglichen Anschuldigungen zu schützen, besorgt Marc sogar den tödlichen Medikamentencocktail. Zu seiner eigenen Absicherung hält er per Videokamera die Aussage Johanna Reicherts fest, dass es ihr freier Wille ist zu sterben. Dann verlässt Marc das Haus und die Kamera filmt, wie die Frau die Medikamente einnimmt und stirbt. Zwei Wochen später steht die Polizei vor Marcs Tür. Die Anklage lautet: Mord. Denn Johanna Reichert litt gar nicht an einer Krankeit, sie war kerngesund. Als dann auch noch der Arzt spurlos verschwindet, wird Marc klar, dass er das Opfer einer Intrige ist … (Quelle: grafit.de).

Die Inhaltsangabe hat mich neugierig gemacht und ich bin schon sehr gespannt …

.

.

.© Buchwelten 2012

Der Sog von Stephen M. Irwin (5/5)

.

Erschienen als
Taschenbuch
bei Blanvalet
544 Seiten
Preis: 8,95 €
ISBN:  978-3-442-37575-2

.

Nicholas (Nick) Close ist gebürtiger Australier, lebt aber jedoch die letzten Jahren in London. Dort hat er gemeinsam mit seiner jungen Ehefrau Cate ein alte Wohnung angemietet, die sie gemeinsam zu einem kleinen Kuschelnest gestalten wollen. Doch während der Renovierungsarbeiten geschieht ein Unglück, dass Nicks Leben völlig verändert.
Eigentlich geht nur das Schleifpapier aus und Nick will in den nächsten Baumarkt fahren um Nachschub zu besorgen. Dummerweise nimmt er das Motorrad, weil der PKW extrem zugeparkt ist.

Als Nick auf der Fahrt einen Unfall hat und Cate per Telefon benachrichtigen möchte, stürzt sie in den Moment in welchem sie das Telefon erreichen will von der Leiter und schlägt auf dem Wannenrand auf. Sie bricht sich das Genick und stirbt.

Von diesem Moment an ist nichts mehr wie es war. Nicholas leidet unter Selbstvorwürfen, extremen Kopfschmerzen und zieht sich immer mehr zurück. Das schlimmste jedoch ist, dass er plötzlich Geister sieht. Besser gesagt, er sieht ihren Tod, sieht sie sterben. Und das immer und immer wieder. In einer Endlosschleife sieht er Menschen, die z.B. auf der Straße überfahren werden und auch seine geliebte Cate immer wieder von der Leiter stürzen.

Nick sieht den einzigen Ausweg darin, zurück nach Hause zu gehen. Wieder nach Australien in seine Heimatstadt Tullong. Doch auch dort warten schlimme Erinnerungen auf ihn. Im Alter von 10 Jahren hat er dort seinen besten Freund Tristam verloren. Damals wurden sie von einem Mann in den unheimlichen Wald gedrängt und nach dem die Jungen sich trennten, hat Nick Tristam nie wieder lebend gesehen.

Der Wald ist auch nach so vielen Jahren noch genauso düster und vor allem unangetastet wie in seiner Kindheit. Nie wurde er gerodet und als Bauland verwendet und auch heute noch strahlt der Wald die seltsame, ungreifbare Gefahr aus. Dieser Ort scheint ein schreckliches Geheimnis zu wahren und Nick wird magisch von ihm angezogen.

Als Nick kurz nach seiner Heimkehr Zeuge wird, wie ein weiteres Kind in dem Wald verschwindet und einige Tage später seine Leiche gefunden wird kann Nick nicht anders. Er muss dem dunklen Geheimnis auf die Spur kommen, er wird von diesem dunklen Wald angezogen, wie von einem Sog …

.

***

.

Ich habe mir das Buch mit einem Gutschein gekauft. Der Klappentext machte mich neugierig und da es sich um ein Debüt handelte, habe ich zugegriffen.

Kurz und knapp: ein fantastisches Buch. Fesselnd und spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er war sehr detailgetreu und bildlich. Hier möchte ich einfach ein kleines Beispiel bringen:

„Seine Beine stießen an dicht mit Moos bewachsene Wurzeln. Krakelige Zweige zerkratzten sein Gesicht, und dunkle, stechende Blätter klatschten ihm an den Kopf. Parasitenranken, dick wie Handgelenke und mit grauem Pilz gesprenkelt, ringelten sich wie gestürzte Fragezeichen, lauernd und würgebereit. Die breiten, gestreiften Stämme einheimischer Ulmen und alter Feigen waren nur eine Armspanne entfernt, und das Blätterdach darüber wurde immer dichter, bis es fast wie ein Festkörper war und nur winzige Himmelssaphire in die smaragdgrüne Düsternis darunter blinkten.“

In dieser Art und Weise zieht sich der Stil des Autors durch das ganze Buch. Die Ausarbeitung der Charaktere war sehr greifbar und genau. Nick, den Protagonisten, zeichnet eine traurige Einsamkeit, ein verbissener Ehrgeiz und ein ehrliches Wesen aus.

Seine Mutter ist eine sehr misstrauische, skeptische Person. Sie ist in sich gekehrt, kann nicht aus ihrer Haut heraus und kämpft täglich mit und gegen ihre eigenen Emotionen.

Suzette, Nicks Schwester, ist eine offene, lebenslustige Person, die die Sorgen und Vermutungen ihres Bruders sehr ernst nimmt und ihn in seinen Nachforschungen voll und ganz unterstützt. Etwas das der Protagonist selber von seiner Schwester niemals erwartet hätte.

Der Autor hat den Spannungs- und Auflösungsbogen der Handlung gut gesponnen und die Recherchen, die zur Aufklärung beitragen waren sehr interessant und geschickt miteinander verwoben.

Dieser Roman ist für mich ein Mystery-Thriller, den ich kaum aus der Hand legen konnte und daher ein absolut gelungener Debüt Roman. Ich kann ihn sehr empfehlen, möchte aber eine Kleinigkeit anmerken:

Leser mit einer Spinnenphobie, die diese haarigen Krabbeltiere auch gelesen nicht ertragen können, sollten sich überlegen das Buch zur Hand zu nehmen.

Mein Fazit: 5 von 5 Sternen für ein sehr gutes geschriebenes, fesselndes und spannendes Thriller-Werk der anderen, düsteren Art.

.

© Buchwelten 2012

Demnächst in diesem „Theater“

.

Die nächsten 10 Bücher die ich lesen möchte,  habe ich (auch für mich selbst) einmal zusammengestellt. Eine Mischung aus verschiedenen Genres, von den unterschiedlichsten Autoren und aus alt und neu.

Es sind einige Rezensionsexeplare dabei, viele aus meinem eigenen SUB.

Ich freue mich auf jedes davon:

.

1. Herman Koch – Sommerhaus mit Swimming-Pool

2. Michael Kimball – Mund zu Mund

3. Silvia Kaffke – Messerscharf

4. Michael Cunningham – The Hours

5. Irene Stratenwerth – Im wilden Osten der Stadt

6. Dennis Lehane – Shutter Island

7. Don Cortez – Closer

8. Bret Easton Ellis – American Psycho

9. Ralf Isau – Der Mann der nichts vergessen konnte

10. Martin Suter – Lila, lila

.

.

© Buchwelten 28.01.2012

Die ersten zwei SUB Neuzugänge des Jahres 2012 …

.

.

Die zwei ersten Neuzugänge dieses Jahres habe ich einem Büchergutschein zu meinem Geburtstag zu verdanken. Den habe ich natürlich direkt am 02.01.2012 eingelöst.
Nach ausgiebigem stöbern und schlendern durch unsere Buchhandlung im Ort – die sehr gut sortiert ist – habe ich mich für diese zwei Romane entschieden:

.

JUDASWIEGE von Ben Berkeley 

»Schau unter den Fahrersitz, Jessica.« Mit Autobomben zwingt ein Psychopath junge Frauen in abgelegene Waldgebiete und ermordet sie mit einem mittelalterlichen Folterwerkzeug, der Judaswiege. Doch schon bald ist ihm das nicht mehr genug: Er stellt Videos von seinen grausamen Taten ins Netz, getarnt als harte Pornografie. Ein schwieriger Fall für Sam Burke, Psychologe und leitender Ermittler beim FBI. Hilfe von unerwarteter Seite erhält er durch seine Expartnerin Klara »Sissi« Swell, die sich bei ihren Untersuchungen jedoch am Rande der Legalität bewegt. Können sie den brutalen Killer stoppen? (Quelle: piper-verlag.de).

Hier hat mich einfach der Klappentext angesprochen und neugierig gemacht. Es scheint ein krasses Leseerlebnis zu werden. Dieser Roman ist das Debüt des Autors und ich bin schon absolut gespannt …

.

2. DER SOG von Stephen M. Irvin

– Er sieht nicht nur die Toten. Er sieht sie sterben … – 

Nach dem Tod seiner Frau kehrt Nick Close nach Australien zurück, um Abstand zu gewinnen. Doch er findet alles andere als Trost. Vor 30 Jahren wurde sein bester Freund Tristam in den Wäldern am Rande der Stadt ermordet. Noch immer ragen die Wipfel der Bäume drohend hervor. Nick beschleichen dunkle Vorahnungen, und tatsächlich wird einige Tage später ein Kind tot aufgefunden, genauso grausam ermordet wie damals Tristam. Alle Spuren führen in die Wälder, und wie ein Sog zieht es Nick in ihre dunkle Mitte. Zu einem Ort, der ein schreckliches Geheimnis birgt: Denn es war nicht Tristam, der damals sterben sollte … (Quelle: randomhouse.de).

Hier war es ähnlich wie beim ersten Taschenbuch, ich habe die Inhaltsangabe gelesen und war neugierig. Der Schriftsteller sagt mir bislang nichts, was aber nicht unbedingt etwas zu sagen hat. Ich bin ja kein „nur“ Thriller-Leser und kenne daher nicht alle bekannten Autoren dieses Genres. 

.

Das waren meine ersten zwei Neuzugänge dieses Jahres und ich warte dann mal ab, wieviele es innerhalb des ganzen Jahres werden. Noch einmal „Danke, Wolfgang!“ :-).

Ich habe einmal zusammengezählt und kam für das Jahr 2011 auf knappe 185 Bücher an Zugängen (gekaufte, geschenkte und Rezensionsexemplare) …

.

© Buchwelten 05.01.2012

Auf Wiedersehen 2011 – Willkommen 2012 …

.

Das alte Jahr ist in etwas mehr als einer Stunde vorbei und das Jahr 2012 steht bereits in den Startlöchern …

Vieles ist in 2011 geschehen, ich habe eine Menge guter, neuer Bücher hinzubekommen. Auf welchen Wegen auch immer. Auf Buchmärkten, Geschenke, auf  Trödelmärkten, bei Amazon und natürlich habe ich auch vieles neu gekauft …

Rezensionsexemplare habe ich in diesem Jahr auch eine Menge bekommen, es waren an die 40, glaube ich. Es waren sehr viele richtig gute Bücher dabei, zum Teil in kleineren Verlagen erschienen. Um so bedauerlicher, dass diese Schätze dann nicht in den Buchläden ausliegen …

Die Fliege hat es dann doch noch geschafft, dass hat mich z.B. auch sehr gefreut.

Mein Lebensgefährte hat seinen fünften Roman veröffentlicht, hat eine Menge Lesungen gehalten und ich hoffe, es wird im nächsten Jahr mindestens so gut weiterlaufen, gerne noch viel besser.

Worauf ich mich im nächsten Jahr wirklich freue ist, dass Wolfgang Brunner gemeinsam mit Holger Weinbach Lesetermine hält. Ich bin geständiger Fan seiner Eiswolf-Saga und freue mich schon sehr, ihn endlich persönlich kennenzulernen.

.

Das alte Jahr ist dann doch noch mit einem weiteren SUB-Zuwachs für mich zu Ende gegangen. Heute Nacht habe ich zum Geburtstag das Buch „Der 100 jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“. Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn ich hatte einiges darüber gelesen und es im Buchhandel nicht gesichtet  (da stand es sehr wohl, Wolfgang hat es geschickt eingefädelt, dass ich es „übersehe“ …).  Ein Gutschein über 20 Euro steht auch noch bei meinen Geschenken, allerdings löse ich ihn er im nächsten Jahr ein, daher werden diese Bücher dann der erste Neuzugang im SUB für 2012.

.

Ich wünsche euch allen einen guten Jahreswechsel, feiert schön, begrüsst das neue Jahr gebührend und ich hoffe man liest sich im nächsten Jahr an dieser Stelle wieder!

.

.

.

31.12.2011