About …

Wer verbirgt sich hinter Buchwelten?

.
Marion Brunner

.Ich ...

.

Dieser Blog entstand durch die Liebe zur Literatur, die ich mit meinem Ehemann, dem Schriftsteller Wolfgang Brunner teile.

Wir lesen beide gerne, viel und reden auch darüber. Regelmässig schreibe ich auch Rezensionen über die von mir gelesenen Bücher.

Da ich nun bereits mehrmals gehört habe, meine Rezensionen seien ziemlich gut,.dachte ich mir, ich mach was draus …. ;o)

.

So entstand diese Idee und hier werde ich nun meine verfassten Rezensionen veröffentlichen und Wolfgang Brunner wird mich dabei ab und an unterstützen (sollte er neben seiner Schriftstellerei Zeit finden).

.

***

.

Neben den Rezensionen wird es hier auch immer mal wieder Autoreninterviews

zu lesen geben.

Ich

Außerdem gibt es eine Rubrik ‚Buchmarkttermine‚,

eine Auflistung der Büchermärkte im Raum NRW auf einen Blick.

Desweiteren wären da noch die Neuigkeiten im Bereich der

‚Vermischten Bücherwelten‘

‚Neuzugänge in meinem SUB‘

und meiner

‚Leselisten‘

also es gibt einiges zu stöbern….

Sollte jemand mit mir Kontakt aufnehmen wollen,

so kann er mich gerne unter

mm.brunner@email.de

anschreiben.

***

 Natürlich freue ich mich auch über Kontakte von Verlagen,

die meine Bibliomanie unterstützen möchten,

in dem sie mir Rezensionsexemplare zur Verfügung stellen.

Einige Verlage stehen mir in dieser Hinsicht schon zur Seite

und … sie profitieren ja nun auch davon 😉

***

Diese Seite ist eine rein private Seite, soll Interessierte auf Bücher

(bekannte und/oder unbekannt/älter)

aufmerksam machen und einfach Freude bereiten.

***



Juni 2012
Ein kleiner Einblick in unsere
privaten Buchwelten …

.

– August 2011 –

.

Weihnachten 2009 – Wolfgang Brunner & Ich
– wir haben uns gegenseitig ein Stephen King geschenkt –

.

Advertisements

8 thoughts on “About …

  1. Der Blog gefällt mir auch sehr gut. Deine Rezensionen sind sehr gut geschrieben und machen auf so manches Buch „Appetit“. Und Du nimmst niemandem die Spannung, indem Du zu viel verrätst (was ja auch eine gute Rezension ausmacht). Leider trifft das nicht bei allen Schreibern (oder sagt man Rezensaten?) zu. Ich hatte neulich das Pech, eine Rezension zu lesen (Simon Beckett „Leichenblässe“), in der der Täter auch genannt wurde. Zwar merkte ich schnell, dass die Rezension darauf hinauslief und ich hörte auf sie weiter zu lesen, aber der Name war mir trotzdem im Gedächtnis geblieben. Ich hätte vor Wut in das Buch beißen können.
    Das passiert mir bei Dir zum Glück nicht.
    Viele Grüße
    Frank

  2. Hallo Frank,
    lieben Dank für deine positiven Worte und das Lob.
    Also zuviel von der Handlung verraten, dass geht in einer Rezension gar nicht! Da hast du wohl Recht.
    Es ist nicht immer leicht, die Gratwanderung hinzubekommen, eine kleine Inhaltsangabe zu formulieren, die eben nicht die Spannung nimmt.
    Freut mich, wenn du hier weiter regelmässig mitliest 😉
    Lieben Gruß
    Marion

  3. Affengeil!
    Gefäält mir wirklich ausgezeichnet! warum hat der Tag nur 24 h? da könntich mich reinknien!
    Klaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s