Ich bin Herr deiner Angst von Stephan M. Rother (5/5)

.

Erschienen als
Taschenbuch
im  Rowohlt Verlag
576 Seiten
Preis: 9,99 €
ISBN:  978-3-499-25869-5

.

Jörg Albrecht ist leitender Ermittler in einem Hamburger Kommissariat. An seiner Seite arbeitet Hannah Friedrichs, etwas jünger als er und mit einem ähnlichen Verstand und Bauchgefühl ausgestattet wie Albrecht. Darum ergänzen die beiden sich wunderbar, verstehen sich oft ohne Worte.

Als die beiden an den Tatort in einem exklusiven Club im Hamburger Rotlichtviertel gerufen werden, sind jedoch auch die beiden sehr erfahrenen Polizisten extrem geschockt. Das Opfer ist ihr Kollege. Gefesselt an einen ehemaligen Gynäkologenstuhl und auf das grausamste verstümmelt. Albrecht selber war es, der den Kollegen der kurz vor seiner Pensionierung stand, zu dieser verdeckten Ermittlung geschickt hat. Nicht 24 Stunden später wird ein weiteres Mitglied aus Albrechts Team ermordet aufgefunden.

Diesmal handelt es sich um eine schwangere Kollegin, die an gefährlichen Einsätzen gar nicht mehr beteiligt war und auf dem Weg zu einer Freundin war. Sie kam dort nie an und Jörg Albrecht und Hannah Friedrichs stehen völlig unter Druck. Zwei Morde in der kurzen Zeit innerhalb der Polizei. Die einzigen wenigen Spuren die die Ermittler haben führen zum „Traumfänger“ Mörder. Er hat vor ca. 24 Jahren seine Opfer getötet, indem er sie mit ihren schlimmsten Ängsten konfrontierte. Der Täter, einst ein angesehener Psychologe, hat diese Handlungen aber nicht als Morde, sondern als hochwissenschaftliches Experiment angesehen. Doch dieser Mann sitzt nach Verbüßung seiner Haftstrafe nun in der psychiatrischen, geschlossenen Sicherheitsverwahrung ein.

Handelt es sich um einen Trittbrettfahrer? Oder zieht der „Traumfänger“ aus der geschlossenen Abteilung heraus weiter seine Fäden und lässt die Kollegen Albrechts ermorden? Jeder aus Albrechts Team könnte der nächste sein …

.

***

.

Spannung ist bei diesem Roman garantiert. Das Konzept dieses Thrillers ist ein außergewöhnliches, das mich als Leser absolut gefesselt hat. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, der Roman ließ sich sehr flott lesen und es gab keine Stolpersteine.

Aufgebaut ist der Roman in verschiedene Sichtweisen. Wenn die Ermittlerin Hannah Friedrichs erzählt, dann ist er in der Ich-Form geschrieben. Der Teil der Jörg Albrecht behandelt, ist zwar aus seiner Sicht, aber dennoch in der Erzählerform verfasst. Wenn die beiden gemeinsam unterwegs sind, dann wird auch in der Erzählerform geschrieben. Und dann gibt es immer noch die Zwischenspiele, denen man erst ab einer gewissen Stelle im Buch folgen kann. Vorher habe ich sie gelesen, gegrübelt, aber hingenommen.

Die beiden Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und der Leser bekommt einen tiefen Einblick in das Innenleben beider. Die Morde  und deren Opfer sind recht haarklein erklärt, also nichts für ganz so zart besaitete Leser. Sie sollten schocken, das haben sie auch. Auf die Verknüpfung mit dem Traumfänger Fall, auf den ja in der Inhaltsangabe bereits hingewiesen wird, kommen die Ermittler erst (auf Umwege) kurz vor der Hälfte des Buches. Dennoch kommt an keiner Stelle Langeweile oder eine träge Phase auf.

Gegen Ende des Buches bekommt die Handlung ein wenig von Hannibal Lecter, doch auch wenn ich darauf hinweise, so ist es letztendlich völlig anders aufgebaut und gelöst. Mich hat es eben lediglich ein bisschen daran erinnert. Auch die Auflösung des Falles war, trotz vieler Puzzleteile nicht unverständlich oder unlogisch.

Zum Cover kann ich nicht viel sagen, denn mein Leseexemplar hat keines 🙂 Doch die 3D Schrift des Titels wirkt auch in schwarz-weiß sehr gut. Je länger man hinschaut, desto mehr schwimmen die Augen.

.

.

Mein Fazit: 5 von 5 Sternen für einen gut und anders konzipierten Thriller, der es in sich hat. Stephan M. Rother hat ein Buch geliefert, dass es schafft zu fesseln und ich nur empfehlen kann.

.

Zum Roman gibt es außerdem eine eigene Internetseite, ein Besuch ist sicherlich nicht uninteressant:
Ich bin Herr deiner Angst.de 

.

Ich danke dem Rowohlt Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

.

.

© Buchwelten 2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s